Home Monitoringlove
Post
Cancel

Monitoringlove

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 5 Jahren veröffentlicht!
Höchstwahrscheinlich ist dieser inzwischen veraltet.

Ich beschäftige mich – arbeitsbedingt – seit vielen Jahren mit Monitoringsystemen.
Begonnen hat alles mit etwas selbstgebauten, welches ich damals sinnvollerweise gegen nagios tauschte.
Es folgten munin, ging später weiter mit icinga, welches vor einiger Zeit gegen Icinga2 ausgewechselt wurde. Und das gute alte munin – über all die Jahre schon etwas angestaubt – wird aktuell gegen Graphite ausgetauscht.

In der Regel übernehmen Systeme wie Nagios / Icinga auch noch eine Alarmierung, wenn eine 24/7 Bereitschaft darauf angewiesen ist. (Bei meinem aktuellen Arbeitgeber übernimmt das noch immer ein handgeschriebenes Tool, welches direkt aus der Hölle zu kommen scheint)
Nagios / Icinga haben die Möglichkeit zwischen weichen und harten Fehlern zu unterscheiden und entsprechende Abhängigkeiten zwischen Ausfällen von Services oder Host abzubilden … Was will man mehr?

Neben den üblichen Standards – Systemparameter wie Auslastung von CPU, Speicher, Festplatten – kommen logischwerweise noch die Applikationsparameter hinzu.

Ich möchte mit den folgenden Beiträgen einen Weg zeigen, wie man schnell und vor allem automatisiert ein eigenen Icinga2 Host mit passenden Webinterface installiert bekommt. Mit dabei werden sporadische Beiträge sein, wie man sich seine Checks selber schreibt und auch wie man Spezialfälle abbilden kann.

Dabei stütze ich mich auf meine berufliche Erfahrung und mein Wissen bzgl. Icinga und als Puppetmaster.

Bisherige Beiträge:

Stay tuned …

This post is licensed under CC BY 4.0 by the author.