Home ACL mittels dovecot
Post
Cancel

ACL mittels dovecot

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 11 Jahren veröffentlicht!
Höchstwahrscheinlich ist dieser inzwischen veraltet.

Da ich in letzter Zeit mal wieder etwas zum ‚basteln‘ gekommen bin, hier mal schnell ein paar Zusammenfassungen …

Dovecot unterstützt ACL’s für Postfächer, die als Plugin realisiert sind. Dementsprechend ist die Unterstützung von ACLs auch sperat aktivierbar und nicht zwingend vorraussetzung. Mittesl ACLs ist es möglich, Berechtigungen auf einzelne Postfächer zu legen, die bei einem IMAP-Zugriff auf das Postfach angewendet werden.

Das Format der ACL setzt sich zusammen aus einem Identifier und der Berechtigung.

IDENTIFIER ACLs [:NAMED ACLs]

Identifier: Der Identifier kann eines der folgenden Objekte sein:

group-override=GROUPNAME owner / user=USERNAME group=GROUPNAME owner authenticated anyone / anonymous

ACL Die ACL setzt sich aus einem oder mehrer folgender Objekte zusammen

  • l lookup – Die Mailbox ist sichtbar. Die Mailbox kann abboniert werden.
  • r read – Das Postfach kann zum lesen geöffnet werden.
  • w write – Email-Flags und Keywörter können geändert werden, ausser den Flags \Seen and \Deleted
  • s write-seen – Email-Flag \Seen kann geändert werden.
  • t write-deleted – Email-Flag \Deleted kann geändert werden.
  • i insert – Emails können in das Postfach geschrieben oder kopiert werden.
  • e expunge – Emails können “expunged” werden.
  • k create – Ordner können in dem Postfach erstellt werden.
  • x delete – Postfach kann gelöscht werden.
  • a admin – Administratorenrechte auf dem Postfach.
This post is licensed under CC BY 4.0 by the author.