CategoryAllgemein

PlageNoire 2018

Das M’era Luna Festival 2017 … damit fing alles an.
Da wir aktuell, auch aus Rücksicht auf unseren Zwerg, den Festivaltrubel meiden, sind wir auf die Livestreams dieser angewiesen.
Daher sind wir seit 2016 auch fester Bestandteil der sofagebundenen M’era Luna Festival Teilnehmer. :)

Und dabei viel uns die Werbung für das Plage Noire auf.
Ziemlich in der Nähe, es waren explizit Eltern mit Kindern erwünscht und es gab Appartements (ja, wir sind schon in die Jahre gekommen, wir brauchen eine Dusche und ein Bett!)

Spontan entschlossen wir uns daher uns Karten zu besorgen und dem Zwerg sein erstes Festival zu bieten.
Continue reading

Der Monitoringstack bekommt ein UI …

APIs sind toll, ich mag APIs!
Allerdings sind diese nicht immer „Enduser“ kompatibel.

Ich arbeite bei CoreMedia seit einiger Zeit an (m)einem Monitoringstack um zu zeigen, was in einem produktiv betriebenen CoreMedia System für eine Bereitschaft umgesetzt werden kann (und sollte).
Dabei ist der ganze Stack so aufgebaut, dass er sich seine Informationen selber besorgt und dem entsprechende Grafanagraphen importiert und Systemchecks für Icinga2 anlegt.

Das ganze funktioniert bei uns in einer Jenkins Pipeline völlig automatisiert seit Monaten sehr zufriedenstellend.
Den Stack habe ich bei der letzten OSMC vorgestellt. (siehe den vorherigen Blogpost)
Continue reading

OSMC 2017

Ich war 2015 das erste Mal bei der Open Source Monitoring Conference – kurz OSMC.

Die Vorträge waren ausgezeichnet, die Organisation sauber und sehr professionell.

Leider warf mich eine Männergrippe arg zurück, sodaß ich das 10 Jährige Jubiläum nicht mit feiern konnte, sondern mit Fieber im Hotelbett verbringen musste.

Aber einmal, ist auch keinmal und so war ich sehr erleichtert, dass mir CoreMedia die zweite Teilnahme an der OSMC 2016 ermöglichte.

Aber 2017 wird alles anders …
Continue reading

(m)eine Historie von Programmiersprachen

Mit programieren hab ich noch auf dem C64 angefangen. Damals ging noch Assembler ziemlich locker von der Hand.
Mit einem Amiga wurde es dann C gefolgt von C++. Damals mochte ich MUI als einfach zu implementierendes User Interface.
Continue reading

IcingaCamp – 2017

Nach dem ich letztes Jahr meinem 2. Stern bei der OSMC bekommen hatte, nahm ich mir vor, diesem ominösem IcingaCamp einen Besuch abzustatten.

Da ich völlig ohne Erwartungen nach Berlin fahren würde, konnte es nur ein guter Tag werden.

In meinem Tran hatte ich natürlich den Timeslot für die EarlyBird Registrierung verschlafen und musste nicht nur tiefer in die Tache greifen sondern auch noch um eine Unterbringung kämpfen.
(Zu meiner Entschuldigung, ich hatte wirklich viel um die Ohren und ich musste „meinem“ Projekt beim Arbeitgeber auch entsprechend Zeit zur Verfügung stellen.)
Zum Zeitpunkt der Konferenz fand wohl auch noch eine parallele Veranstaltung statt, in derem Zuge sämtliche Hotelzimmer in preisliche Regionen abdrifteten, die ich mir privat nicht mehr leisten konnte.
Doch letztendlich hatte alles geklappt und ich konnte sogar noch 2 erste Klasse Tickets für den ICE abstauben.

Berlin. Ist keine Reise wert. Finde ich.
Entweder, man baut schon seit Jahrzehnten an der Substanz oder man bereitet eine großangelegte Abrissaktion vor.
Grau und überall Baulärm. Ich könnte dort nicht leben.
Continue reading

Monitoring Docker Icinga2 Ruby hazzle

In letzter Zeit habe ich mich verstärkt mit Docker als App-Container auseinander gesetzt und damit einen kompletten Monitoring-Stack aufgebaut.
Dieser beinhaltet:

  • collectd
  • graphite
  • grafana
  • icinga2
  • icingaweb2
  • jolokia

Und doch ein paar andere Services drumherum.

Das ganze geschieht im Rahmen eines kleinen Projektes bei meinem Arbeitgeber um den Kunden mal zu zeigen, was so in dem Umfeld machbar ist.
Dabei liegt der Fokus (auch) auf der erstellten (Enterprise) Software.

Da ich dort nicht alles unterbringen kann, was so in meinem Kopf herum geistert, programmiere ich nebenbei und in meiner freien Zeit eine Ruby Klasse um einen sauberen Zugriff auf die Icinga2 API abstrahieren zu können.
Das ganze würde ich dann natürlich in eigenen Projekten weiter verwenden wollen.

Nebenbei beschäftigte ich mit dem dynamischen anlegen von Icinga Satelliten um hier einen Hauch mehr dynamik rein zu bekommen.

Und wenn das alles fertig ist, dann will ich das ganze bei der nächsten OSMC vorstellen.
Und wer mich kennt … das ist ein verdammt großer Schatten für mich!

Abseits von anderem … Fallout4

Seit Weihnachten 2015 haben wir elektronisch aufgerüstet und uns eine Playstation4 zugelegt.

Seit Anfang des Jahres spiele ich ab und an ein klein wenig Fallout 4 und nutze das ganze ein klein wenig als Abschaltstation. Zugegeben, es erzeugt durchaus auch ein wenig Sucht. :)
Und nun protzt mein alter Kumpel SundancerGE die ganze Zeit mit seinen Erfolgen
Und speziell für ihn, habe ich alle meine Powerrüstungen zusammengesucht, frisch poliert und in Reih und Glied aufgestellt.

3 Jahre Gruner und tschüss!

Nach 3 Jahren als System Engineer bei Gruner & Jahr werfe ich das Handtuch und gehe.

Wohin weiß ich selber noch nicht, aber ich muß raus aus den Laden sonst drehe ich frei und werde so richtig garstig!

Das ich aber so gehen will … soll nur mal meinen Frust klar stellen.

Monitoringlove

Ich beschäftige mich – arbeitsbedingt – seit einigen Jahren mit Monitoringsystemen.
Begonnen hat alles mit etwas selbstgebauten, welches ich damals sinnvollerweise gegen nagios tauschte.
Es folgten munin, ging später weiter mit icinga, welches vor einiger Zeit gegen Icinga2 ausgewechselt wurde.
Und das gute alte munin – über all die Jahre schon etwas angestaubt – wird aktuell gegen Graphite ausgetauscht.

In der Regel übernehmen Systeme wie Nagios / Icinga auch noch eine Alarmierung, wenn eine 24/7 Bereitschaft darauf angewiesen ist.
(Bei meinem aktuellen Arbeitgeber übernimmt das noch immer ein handgeschriebenes Tool, welches direkt aus der Hölle zu kommen scheint)
Nagios / Icinga haben die Möglichkeit zwischen weichen und harten Fehlern zu unterscheiden und entsprechende Abhängigkeiten zwischen Ausfällen von Services oder Host abzubilden … Was will man mehr?

Neben den üblichen Standards – Systemparameter wie Auslastung von CPU, Speicher, Festplatten – kommen logischwerweise noch die Applikationsparameter hinzu.
Continue reading

Einfach mal dazwischen

Ein aktuelles Bild von unserem fast 5-Jährigen Sohn.. <3

 

rockabilly-titus rockabilly-titus2

Older posts